Eine kurze Zusammenfassung der Trainingsinhalte der ersten Monate 2022:
die ersten 2 Monate haben wir uns mit den Katas Heian Nidan, Sandan und Yondan beschäftigt. Jeweils sehr ausführlich mit Übungen zu allen Passagen in normaler und spiegelverkehrter Ausführung.
Nachdem das vor allem für die Unter- und Mittelstufe gedacht war und es dabei hauptsächlich um den Ablauf und weniger um exakte Details ging, waren danach Kombinationen auf Oberstufen-Niveau dran. Die Kombinationen aus 6-8 Einzeltechniken haben wir über die Jahre schon öfters trainiert, somit waren sie für die alten Hasen schnell wieder im Kopf und man konnte schnell an die Details gehen.
Es folgten Trainingseinheiten mit Gohon-, Sanbon- und Kihon-Ippon-Kumite, wobei wir beim Kihon-Ippon-Kumite die alte Kanazawa-Variante trainiert haben, damit die Konzentration nicht zu kurz kommt.
Zuletzt stand dann Selbstverteidigung mit Abstechern in einfache Aikido-Techniken auf dem Plan. Nicht weil die besser wären, sondern weil sie anders und “unblutiger” sind.
Insgesamt sind wir wieder gut dabei und hoffen, dass der Corona-Spuk im Herbst nicht zurück kommt.

Written by Soenke